Neuigkeiten

15.08.2014

Unser Camp in Gräfenwarth

Heute Nachmittag endet unser Fußballcamp in Gräfenwarth und damit eine Woche voller Spaß, Fußball und Abwechslung.


Denn auf dem Gelände des SEZ Kloster konnten wir uns auch abseits des Fußballs so richtig austoben, mit Klettern, Tischtennis spielen oder Beachen, fand hier wirklich jeder den richtigen Ausgleich zum Training.
Etwas ganz Besonderes konnten unsere Übernachtungsgäste erleben. Genau wie die alten Seefahrer durften sie sich stilecht in Kajüten auf einem richtigen Hausboot vom Training erholen und schon mal von der großen Fußballerkarriere träumen. So etwas gibt es nur in Gräfenwarth: unsere Unterkunft liegt schließlich direkt am größten Stausee Deutschlands, der Bleilochtalsperre.

Im Vordergrund steht aber neben diesem tollen Rundum-Programm natürlich der Fußball. Trainer Daniel ist vor allem von den jüngeren Kids begeistert: „Sie spielen wirklich super, haben keine Angst vor den größeren und sind immer mit großer Spielfreude und Motivation dabei.“

Traditionell durften auch die Kids in Gräfenwarth ihre Fähigkeiten in der 10-Kampf-Olympiade unter Beweis stellen. Dabei sind super Werte herausgekommen. Zum Beispiel beim Jonglieren: 94 Ballkontakte schafft nicht jeder. Besonders bemerkenswert war, dass in Gräfenwarth mehrere Spieler technisch auf einem richtig guten Niveau spielten. So ist es nicht verwunderlich, dass die einzelnen Platzierungen in der Gesamtwertung teilweise nur wenige Punkte auseinander liegen.

Schön war’s in Gräfenwarth. Wir kommen gerne wieder.