Neuigkeiten

21.07.2016

Kultur und kicken im China-Camp

Für sie ist es wie ein Fußballspiel in der Bundesliga. Sie singen die chinesische Nationalhymne tauschen Wimpel aus und geben ihren Gegnern freundschaftlich die Hand vor Beginn des Spiels. In unserem China-Camp in Bad Blankenburg wissen die chinesischen Camp Teilnehmer aus Peking wie man sich gastfreundlich benimmt. Eine Delegation von Jugendlichen der D und E-Jugend ist in das deutsche Bad Blankenburg gereist, um eine Woche das Coaching unserer erfahrenen Fußball Trainer zu erleben. Zwei bis drei Trainingseinheiten am Tag sind für die Camp Teilnehmer geplant. Ein straffes Programm für die chinesischen Kids. Die Kommunikation läuft ausschließlich über Englisch.

Am gestrigen Mittwoch standen unsere Camp Teilnehmer in einem Testspiel den E-Junioren des SV 1883 Schwarza gegenüber. In drei Mal 20 Minuten Spielzeit konnten unsere Camp-Kids unter der Thüringer Sonne beweisen, dass sie ein ebenbürtiger Gegner sind. Zunächst lief es ausgeglichen und nach dem ersten Treffer der Kids aus Schwarza, zogen unsere Camp Teilnehmer schnell mit dem 1:1-Ausgleich nach. Die Hitze sorgte allerdings schnell dafür, dass beide Mannschaften an Energie verloren. Am Ende setzte sich die Mannschaft aus Schwarza knapp durch. Anschließend gab es noch ein 9-Meter Schießen, bevor sich unsere chinesischen Camp Teilnehmer zum Mittagessen verabschiedeten. Während des Essens folgte eine taktische Analyse des Spiels und was welches Kind auf der jeweiligen Position verbessern kann. Auf der Speisekarte standen unter anderem Gyros und Rosenkohl. Eine ungewohnte Speise für unsere Gäste aus Peking. Ebenso ungewöhnlich wie die Benutzung eines Messers.

Um 14 Uhr ging es mit gefüllten Bäuchen für unsere Camp Kids nach dem Mittag zur Trainingseinheit der Spezialtorschüsse in der Turnhalle. Dort trainierten sie in der Sprunggrube Fallrückzieher, um ihre fußballerischen Fähigkeiten unter der Anleitung unseres Coaches Timo Ahrendt zu verbessern. Bis Freitag können sich die Kids noch einiges von unseren lizensierten Trainern abschauen. Dann fliegen sie wieder zurück in ihre Heimat. Erfolgreich war unser Camp aber schon jetzt. „Die chinesische Mannschaft ist beeindruckt von den Trainingsmöglichkeiten hier in Bad Blankenburg“, erzählt unser Coach Timo Ahrendt, der bereits ein FFS-Camp in Peking leitete. „Sie wollen im nächsten Jahr in jedem Fall wieder ein Camp mit uns veranstalten“.

Wir, euer fussball-ferienschule.de-Team, wünschen einen tollen restlichen Camp Aufenthalt und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Bilder aus unserem Highlight Camp gibt es ab sofort hier...