Neuigkeiten

20.05.2014

Keine Nachricht erhalten?

Guck mal im Spam!
Wir haben schon öfter das Problem bemerkt, dass unsere E-Mails bei einigen Empfängern automatisch im Spam-Ordner landen. Scheinbar enthält unsere Mailadresse Merkmale, die auch bei Spamversendern enthalten sind. Sicherheitshalber werden unsere E-Mails darum in den Spam-Ordner verschoben. Sie gehören da natürlich nicht hin, aber leider hat kein Spamfilter eine 100%ige Erkennungsrate.

Damit ihr in Zukunft keine wichtigen Infos mehr von uns verpasst, solltet ihr hin und wieder in eurem Spamordner die Absenderadressen kontrollieren. E-Mails mit dem Absender info@fussball-ferienschule.de könnt ihr problemlos lesen. Uns könnt ihr schließlich vertrauen!

Vielleicht habt ihr euch zu einem Fußballcamp angemeldet und scheinbar die Bestätigung nicht erhalten. Oder ihr habt unseren Newsletter abonniert und bekommt ihn nicht.

Lasst uns gemeinsam auf die Suche nach den Nachrichten gehen!
Hier könnten die Emails von fussball-ferienschule.de sein:

gmx.de: Spamverdacht
Eine E-Mail von uns entdeckt? Dann anklicken und oben als "kein Spam" einstellen.

web.de: E-Mail schreiben → weitere Ordner → Spam
Eine E-Mail von uns entdeckt? Dann mit der rechten Maustaste anklicken und als "kein Spam" einstellen.

t-online.de: Konfiguration → Spamschutz Plus
Eine E-Mail von uns entdeckt? Dann auswählen und auf "Adresse in Positivliste übernehmen" klicken.

googlemail.com: E-Mail → Mehr → Spam
Eine E-Mail von uns entdeckt? Dann anklicken und oben als "kein Spam" einstellen.

yahoo.de: Spam
Eine E-Mail von uns entdeckt? Optionen → Filter → Hinzufügen → im Feld "von Header" fussball-ferienschule.de eintragen → "enthält" auswählen → unter "in welchem Ordner" Posteingang auswählen

Outlook: Alle E-Mail-Ordner → Junk-E-Mail
Eine E-Mail von uns entdeckt? Extras → Optionen → Einstellungen → Junk-E-Mail → sichere Absender → Hinzufügen → info@fussball-ferienschule.de eingeben

Es gibt noch eine Menge anderer E-Mail-Provider,die wir hier aber nicht alle auflisten können. Im Hilfe-Bereich des E-Mail-Programms, solltet ihr aber auch eine Lösung finden.

Dem erfolgreichen Empfang unserer Nachrichten sollte jetzt nichts mehr im Wege stehen.