Neuigkeiten

11.06.2015

Ein Stück Internationales!

Die Saison ist vorbei, die Zeit der internationalen Wettkämpfe beginnt. Die U20 Nationalmannschaft versuchte in Neuseeland ihr Bestes um den WM Titel zu holen, schied aber im Viertelfinale gegen Mail unglücklich im Elfmeterschießen aus. Leichte Schwierigkeiten zeigte auch die U21 von Deutschland. Beim Auftaktspiel gegen Serbien in Tschechien kam man nicht über ein 1:1 hinaus.
Besser sieht es bei den Damen aus. Diese kämpfen momentan in Kanada um den WM Titel. Die Gruppenphase wurde als 1ster beendet, nun heißt der Gegner am 20.6. Schweden.

Viel los also auf den Sportplätzen der Welt. Viel los ist natürlich auch bei uns. Wir wollen die Gunst der Stunde nutzen und Euch heute ein paar Infos zu unseren Trainer zu geben, denn diese haben mindestens so viel Erfahrung wie die Nationalmannschaften.
Unsere Trainer kommen von unserem Partner, No.1 Soccer Camps aus den USA, welche die gleichen Werte und Ziele wie die Fussball-ferienschule.de , „Mit Spaß zum Erfolg“! leben. Fußball ist ein internationaler Sport und deshalb ist diese Verbindung für uns und die Kinder sehr wichtig.

Bei den Gasttrainern handelt es sich dieses Jahr um zwei richtige Hingucker! Der eine von der Art her mehr so der Kumpeltyp, der Andere athletisch wie kaum so gut wie Niemand in seinem Alter. Gemeinsam haben sie jedoch die Leidenschaft für Fußball, einen riesigen Haufen Erfahrung und den typischen „American Style“. Anthony L. Pierce aus Green Bay, Wisconsin, ist im Besitz der A License US Soccer Federation und leb den Amerikanischen Fußball. Zudem ist Tony WISCONSIN LUTHERAN COLLEGE Head Women’s Soccer Coach in der NCAA Division III, der College League aus den USA, welche Woche für Woche fünfstellige Zuschauerzahlen erreichen und No.1 SOCCER CAMPS - Premier Staff Member seit 1980, also schon richtig lange dabei!
Auch unser zweiter Trainer, Brian E. Pruegger hat so Einiges zu bieten. Brian unterrichtet am Flagler College in St. Augustine (Florida) und hat bereits im Bereich Jugendsport einige Forschungen geleitet. Wie schon gesagt, neben der Theorie ist er auch auf dem Platz ein richtiges Ass.
Das Training, welches auf deutsch und englisch stattfindet ist also eine Kombination des „German und American Style“, was man so sonst nirgends findet. Spielerisch die Weltsprache Englisch zu erlernen, während man seine Lieblingssportart spielt! Was will man mehr? Wer Angst hat nicht mitzumachen zu können, weil er Englisch nicht so gut beherrscht oder unsicher ist, braucht absolut keine Scheu haben. Wir lernen von und miteinander!

Lasst euch euren internationalen Austausch also nicht nehmen und checkt direkt am 11.Juli 2015 in Bad Blankenburg ein um ein großartiges Camp mit uns und den US-Trainern zu erleben! Lernt Tony und Brian kennen und überzeugt euch selbst von ihrer Erfahrung und ihrem ganz persönlichem Style.