Hygiene in unseren Fußballcamps

“Nach dem Klo und vor dem Essen – Hände waschen nicht vergessen!” Diesen oder ähnliche Sprüche zur Hygiene kennt eigentlich jeder, aber in diesem Jahr ist alles noch etwas spezieller. Die Einschränkungen während des Corona-Lockdown sind noch nicht vollständig aufgehoben und keiner von uns möchte, dass diese wieder verschärft werden. Daher ist der sorgsame Umgang miteinander und das Einhalten von Hygiene- & Präventionsmaßnahmen unausweichlich und wird in diesem Jahr auch in unseren Fußballcamps strikt eingehalten. Die Gesundheit aller hat höchste Priorität, auch wenn dadurch nicht alles möglich sein wird. Als Fußballer sind uns schwierige Aufgaben aber nicht fremd und wir stellen uns jeder Herausforderung ohne Zögern.

Damit sich alle TeilnerInnen und Eltern auch 2020 bei uns besten aufgehoben fühlen, haben wir ein Hygiene- & Präventionskonzept, gemeinsam mit unserem Partner der BKK-VBU, erarbeitet. Dieses ist eine Ergänzung der bereits in unseren Partnervereinen durchgesetzten Konzepte und enthält alle behördlichen Vorgaben.
Örtlich wird es vor allem in der Trainingsdurchführung Anpassungen geben, um die regionalen Vorgaben einzuhalten, aber an den aufgestellten Hygieneregeln wird nicht abgewichen.

Im Vorfeld der Camps erhalten alle TeilnehmerInnen eine Email von uns, mit dem Hygienekonzept und dem SARS-Gesundheitsfragebogen. Der Fragebogen muss beim Check-In ausgefüllt und unterschrieben abgegeben werden.
Ohne ausgefüllten und unterschriebenen SARS-Gesundheitsfragebogen ist die Teilnahme an unserem Camp leider untersagt.
Dieses Dokument und die täglich von uns geführten Trainingsbeteiligungen werden für 5 Wochen archiviert und im Anschluß vernichtet. Die Aufnahme und Archivierung dieser Daten dient ausschließlich der Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten im Ansteckungsfall.

Die Einhaltung der Abstandsregelung ist der essentielle Bestandteil unseres Präventionskonzeptes. Beim Check-In, in den Umkleiden, bei Ansprachen, beim Mittagessen und in den Trinkpausen achten wir auf einen entsprechenden Abstand der Kinder zueinander und natürlich halten wir als TrainerInnen den Abstand ein.
Außerdem werden in diesem Jahr die einzelnen Trainingsgruppen nicht miteinander trainieren oder gemeinsam Mittagessen. Dies geschieht ausschließlich in den separaten Gruppen.

Die wichtigste Vorkehrung ist allerdings die besondere Beachtung der Hygiene, sowohl bei den TeilnehmerInnen und unseren TrainerInnen, als auch bei den von uns genutztem Equipment. Die Bereitstellung und regelmäßige Anwendung von Desinfektionsmitteln zur Hand- und Equipmentdesinfektion wird garantiert.

Unser Hygiene- & Präventionskonzept und den SARS-Gesundheitsfragebogen finden Sie auch übersichtlich als Download auf unserer Webseite.

Wir freuen uns auf unbeschwerte und sportlich aktive Fußballcamps und sind überzeugt, dass unsere Maßnahmen ihren positiven Beitrag dazu leisten werden.

Ihr Daniel Reich
Leiter Fußballcamps