englische Version



Neuigkeiten

15.09.2017

Unsere letzten Sommercamps

Mit einem lachenden und weinenden Auge blicken wir nun auf unsere letzten zwei Sommercamps zurück. Weinend, weil die Sommerferien mit euch viel zu schnell vorbeigingen und lachend, weil wir mit euch wieder unglaublich schöne und bewegende Momente erleben durften.

Die zwei letzten Camps des diesjährigen Sommers fanden in Brenken und Neubukow statt.

Eine Premiere feierten wir im Landkreis Paderborn. Dort finden wir Büren vor und wir befanden uns genauer gesagt im Stadtteil Brenken. Da wir zum aller ersten Mal dort vor Ort waren, waren wir natürlich besonders gespannt auf unseren neuen Camppartner und den Standort. Der SV 21 Blau-Weiß Brenken hat uns mit offenen Armen empfangen. Die Nachwuchskicker durften ihr Können auf den zwei top gepflegten Rasenplätzen unter Beweis stellen.

Das Wetter war hervorragend und die Mädels und Jungs konnten bei 30 Grad und strahlend blauem Himmel ihr Talent unter Beweis stellen. Bei solch sommerlichen Temperaturen war eine erfrischende Abkühlung, in Form einer Wasserschlacht, eine willkommene Abwechslung und erfreute die Gemüter. Ernst und herausfordernd wurde es dann wieder bei der Bundesliga, Mini-WM und dem heißersehnten Duell gegen die Eltern. Wie immer fair, aber auch verbissen wurde um jeden einzelnen Ball gekämpft, denn eine Niederlage gegen die eigenen Eltern kommt nicht in Frage.
Was müsste man sich dann zu Hause alles anhören?
Stolz wurden am Ende des Camps die Medaillen und der WM-Pokal in die Höhe gereckt, Fotos geschossen und die Lorbeeren eingesammelt.

Den Abschluss unserer Sommertour hatten wir in Neubukow, an der schönen Ostsee.
Wie auch im vergangenen Jahr wurden wir von offenen Armen und strahlenden Kinderaugen empfangen. Einige bekannte Gesichter begrüßten uns und brachten gleich ihre Freunde mit, damit diese uns auch einmal erleben konnten.
Nicht nur der Empfang war herzlich und warm, auch der Sommer hatte extra auf uns gewartet. So konnten wir das Camp und die Annehmlichkeiten eines Ostseebesuches in vollen Zügen genießen. Wie heißt es so schön „Erst die Arbeit und dann das Vergnügen.“ und so wurde mit Freude trainiert, motiviert den Tipps der Trainer gefolgt und in den kleinen Turnieren engagiert um jeden Ball gekämpft. Wer so fleißig trainiert, darf am Nachmittag den Sommer genießen.

Damit liegt ein weiterer großartiger Fußball-Sommer, mit vielen tollen Erlebnissen und Erinnerungen hinter uns.

Wir richten den Blick nach vorne und freuen uns auf unsere Herbstcamps, gemeinsam mit euch.